Slider-Bild

Schwimmer

Slider-Bild

Fitness

Slider-Bild

Allrounder

Slider-Bild

Teamsport 1

Slider-Bild

Teamsport 2

09.07.2019 |

Sporttag in Magglingen 2019

«Petrus» der grosse Sportfan.

 

ei Über 1'200 Sportlerinnen und Sportler sowie 900 Helfer und Betreuer von PluSport nahmen am Sporttag in Magglingen teil. Mit dabei war auch die Behinderten Sportgruppe Reinach. Am frühen Morgen starteten die Sportler in Reinach mit dem Car der Geb. Merz nach Magglingen.  Ebenfalls schon viele Jahre dabei ist unser Fahrer, Roman Fröhlich. Im ganzen Wynental stiegen Mitglieder der BSG Reinach dazu.

In Magglingen angekommen, mussten die Sportler bereits einen Fussmarsch zum Gelände machen. Dies gefiel aber nicht allen: «Ich muss doch meine Kraft für den Wettkampf sparen!» Aber schon nach kurzer Zeit traf die illustre Gesellschaft auf dem Wettkampfplatz ein. Die Rucksäcke wurden deponiert und rasch ging es zum Einturnen. Es ist jedes Mal beeindruckend, wenn über 1'000 Sportlerinnen und Sportler an diesem Aufwärmen teilnehmen. Die Reinacher kannten ihre Wettkamfposten. Markus und Martin eröffneten ihren Sporttag mit Kugelstossen. Teamsport 1 begab sich zum Speerweitwurf und Speerzielwurf. Teamsport 2 begann mit Ballweitwurf und 80m Lauf. Die Allrounder nahmen in der grossen Sporthalle am Wettkampf Trend+Sport+Fun & Parcours teil.

 Den anwesenden Zuschauern und der Prominenz, wie Gilbert Gress, gefiel es wie sich unsere Sportler aus Reinach bei diesem Wettkampf einsetzten. Bei den Mannschaftsspielen schlugen sich die Reinacher einmal mehr sehr gut. Die «Rynacher Leuen» erreichten den 10. Platz die «Tiger» den 21.

Wer sich bewegt, braucht auch etwas zum Essen. Da waren Grillbratwürste, Hamburger und Pommes-Frites die richtige Sportlernahrung.

Wer dachte, dass nach diesem Mittagessen ein «Mittagsschläfchen» besser wäre, täuschte sich. Die Reinacher nahmen am Nachmittag noch an verschiedenen Spielen teil.

Auch am Nachmittag wurde der Promi-Match mit den Suisse Legends, FC Nationalrat und PluSport-Team 2000 ausgetragen. An diesem Match hat aber der afghanische Flüchtling Sheyda Muhammad allen die Show gestohlen. Er, der im Bürgerkrieg wegen einer Mine ein Bein verloren hat, erzielte mit einem spektakulären Fallrückzieher das 1:0 und das mit einem Bein und zwei Krücken. Ein Symbol dafür, dass die Integration durch den Sport auf verschiedenen Ebenen möglich ist.

Nach diesem Spiel traten die Reinacher den Heimweg an. Die Präsidentin der BSG Reinach dankte allen Sportlerinnen und Sportler für ihre Teilnahme an diesem Sporttag. Auch den Betreuer der BSG Reinach dankte Gisel Girsberger. Gisela Girsberger ist es einmal mehr gelungen, diesen Tag aufs Beste zu organisieren. Ein grosser Dank gehört sicher auch «Petrus» er hat den wunderschönen Ort Magglingen vor Unwetter und Regen verschont. Gisela Girsberger wünscht sich dies auch für die Aargauer Meisterschaft von PluSport am 25. August in Reinach.